MENTAL COACHING HYPNOSE

Unsicherheit

& Traurigkeit

Unsicherheit und Schüchternheit sind charakteristische Eigenschaften, die stark mit ängstlichem Verhalten verknüpft sind. Die Angst, etwas Unangebrachtes zu sagen, und das Unvermögen oder die Unwissenheit, wie man sich selbst vor anderen gut darstellt, belasten einen Menschen in gewissen Situationen. Man hat das Gefühl sich selbst im Weg zu stehen und es fällt schwer auf andere zuzugehen.

SYPMTOME / PROFIL

  • Unsicherheit
  • mangelndes Selbstbewusstsein
  • Schüchternheit und (extreme) Introvertiertheit
  • Lampenfieber
  • „sich selbst nicht gut darstellen können“
  • soziale Phobien

WIE HYPNOSE HELFEN KANN

Angst ist eine Reaktion, die der Mensch seelisch und körperlich in bestimmten Situationen erfährt. Phobien können sich unterschiedlich äußern: der eine hat panische Angst vor Spinnen, der andere kann nicht vor anderen Leuten reden. Problematisch wird es, sobald diese Ängste das soziale Miteinander oder das Arbeitsleben beeinflussen. In der Hypnose kann ich diese Unsicherheiten individuell mit Ihnen an gewissen Situationen festmachen. Diese werden dann mit positiven Suggestionen angereichert, so dass Ihnen die entsprechende Unsicherheit genommen werden kann.

BEISPIEL

Sie machen beruflich eine Durststrecke durch, Sie wissen, dass Sie besser qualifiziert sind als der Kollege, welcher trotzdem die Beförderung bekommt, da Sie sich nicht gut verkaufen können. In der Hypnose kann ich Ihnen helfen in beruflichen Situationen mehr auf sich zu vertrauen. Indem Ihr Selbstbewusstsein gestärkt wird, werden Sie sich in Zukunft in den entscheidenen Momenten Ihrer Fähigkeiten bewusst und Sie können leichter und befreiter Ihren Job angehen.

BEISPIEL

Sie haben jemanden kennen gelernt, doch es fällt Ihnen schwer sich der Person zu öffnen. Sie sind schüchtern und finden nicht den richtigen Zugang zu Ihrem potentiellen Partner. Während der Hypnose werde ich mit Ihnen diese Situationen durchgehen, in denen Sie von Ihrer Unsicherheit blockiert werden und mit positiven Suggestionen anreichern. In der Folge steigt Ihr Selbstbewusstsein, was dazu führen wird, dass sie gestärkt und motiviert Ihr nächstes „Date“ angehen können.

NACHBEHANDLUNG

In der Regel ist keine Nachbehandlung nötig, dennoch erhöhen Folgesitzungen die Erfolgswahrscheinlichkeit eine besonders stark ausgeprägte Schüchternheit zu überwinden.

Im Leben gibt es oft Phasen, die schwerer zu überwinden sind als andere. „Graue Wolken“, eine depressive Grundstimmung prägen solche Zeiten und oft scheinen die kleinsten, alltäglichsten Dinge Sie vor ein unlösbares Problem zu stellen. Ein permanentes Gefühl der Traurigkeit hängt wie ein Damoklesschwert über Ihnen und lähmt Ihren Alltag und Ihre Gedanken.

SYMPTOME / PROFIL

  • Unfähigkeit Freude zu empfinden
  • depressive Grundstimmung
  • Schuldgefühleund Selbstvorwürfe
  • dauerhafte Niedergeschlagenheit
  • Gefühl der Hoffnungs-und Sinnlosigkeit
  • physische Gefühle wie Beklemmung, Herzrasen, Atemschwierigkeiten, Schlafprobleme, Motivationsmangel, Appetitlosigkeit

WIE HYPNOSE HELFEN KANN

Manchmal gibt es einen konkreten Auslöser für Phasen der Traurigkeit, manchmal passieren viele kleine Rückschläge hintereinander, die schleichend zu einer immer tiefer sitzenden Traurigkeit führen. Kleine Phasen der Traurigkeit oder Trauer sind für jeden Menschen immer wieder normal, sollten diese sich aber zu einem Dauerzustand entwicklen, steht man meist vor einem ernsthaften Problem, das leicht in einer Depression enden kann. Mittels Hypnose kann ich mit Ihnen die Auslöser und Lebensereignisse verarbeiten, die Ihnen zu schaffen machen. Oft handelt es sich um Situationen, die Sie blockieren und Ihnen ein Gefühl der Sinnlosigkeit vermitteln. Negative Gedanken jedoch finden im Kopf statt und durch positive Suggestionen kann hier ein Weg aus der dauerhaften Niedergeschlagenheit gefunden werden.

BEISPIEL

Ein geliebter Mensch ist von Ihnen gegangen und Sie wissen nicht, wie Sie die Trauer und das Loch, das eben dieser hinterlassen hat, füllen sollen. Die Traurigkeit scheint unüberwindlich und Sie selbst verlieren Ihre Fröhlichkeit. In der Trance kann ich mit Ihnen diese Trauer verarbeiten und die negativen Gedanken in positive Erinnerungen umwandeln: „Der Verstorbene hätte nicht gewollt, dass Sie sich gehen lassen.“

BEISPIEL

Kürzlich haben Sie sich von Ihrem Partner getrennt, der Arbeitsplatz ist in Gefahr, Sie müssen viele Dinge erledigen und jeder erwartet von Ihnen, dass Sie funktionieren. Sie selbst jedoch merken immer mehr wie schwer Ihnen das alles fällt und wünschen sich nichts mehr, als aus dem Ganzen auszubrechen, haben jedoch keine Kraft dazu. In der Hypnose kann ich mit Ihnen die Situationen, die Ihnen zu schaffen machen mit neuen positiven Gedanken füllen, die Ihnen helfen den Alltag zu meistern und neuen Mut zu schöpfen, um Ihr Leben nach Ihren Regeln zu gestalten.

NACHBEHANDLUNG

Sollte die Trauer oder die Traurigkeit besonders tief sitzen, können weitere Sitzungen helfen. Ich kann Ihnen ein Mentaltraining vermitteln, dass Ihnen hilft dauerhaft in schwierigen Situationen nicht in die Hoffnungslosigkeit zurückzufallen. Bei schwerwiegenden Fällen und Depressionen ist allerdings eine Hypnose als Einzelbehandlung nicht ausreichend.